Tierfreundlich gehaltene Bunte Bentheimer Schweine werden zu hochwertigen Biofleisch auf ihren Tisch.

Ein Zusammenschluss des landwirtschaftlichen Betriebes Bodenkamp van Bebber und der Schinkenmanufaktur H. Klümper zum Grafschafter Genusskontor hat sich zum Ziel gesetzt, Spezialitäten vom Bunten Bentheimer Schwein auf traditionelle Art und Weise zu erzeugen und zu vermarkten.

 

Bei dem Bunten Bentheimer handelt es sich um eine alte Rasse, die sich durch ihre Robustheit und ihre ausgesprochen hohe Fleischqualität und Schmackhaftigkeit auszeichnet. In den vergangenen Jahrzehnten ist diese Rasse jedoch von modernen Züchtungen verdrängt worden und fast ausgestorben, da sie den Anforderungen des sich verändernden Marktes nicht mehr entsprach. Dank der Bemühungen des Grafschafters Gerhard Schulte-Bernd konnte die Rasse jedoch erhalten bleiben. Heute werden ca. 260 Zuchtsauen im Herdbuch geführt. Um ein möglichst kontinuierliches Angebot an Schweinen zu haben, hat man sich entschlossen, als Mitglied des Zuchtverbandes und dem Verein zur Erhaltung des Bunten Bentheimer Schweines, eine eigene kleine im Herdbuch geführte Zuchtherde aufzubauen.

 

Die Haltung der Tiere erfolgt im Strohstall und im Sommer auf der Weide. Das Futter basiert auf Produkten 

runter

Slow-Banner

In Genusskontor finden Sie köstliches Schweinefleisch von Bunte Buntheimer.